Windelfrei (bis 18 Monate)

Windelfrei – auch Elimination Communication (EC) genannt –  ist die natürliche, moderne und liebevolle Alternative zum Vollzeitwickeln

Unsere Babys äußern durch unterschiedliche Signale ihre Bedürfnisse, wie z.B. Hunger oder Müdigkeit. Aber sie signalisieren auch das Grundbedürfnis sich mit ihren Ausscheidungen nicht selbst zu beschmutzen…dafür gibt es einleuchtende Gründe: Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens.

Remo H. Largo schreibt in seinem Standardwerk Babyjahre: „Millionen Mütter in Afrika, Asien und Südamerika tragen ihre nackten Säuglinge am ihrem Körper. Wie gelingt es ihnen, nicht von ihnen beschmutzt zu werden? Um dies zu verhindern, hat die Natur folgenden Mechanismus entwickelt: Einige Sekunden bevor der Säugling Urin oder Stuhl ausscheidet, stößt er einen kurzen charakteristischen Schrei aus und macht mit dem Körper und Beinchen rückartige Bewegungen. Durch dieses Signal vorgewarnt, hält die Mutter den Säugling von ihrem Körper weit genug weg, damit sie nicht beschmutzt wird. “ Wie das in unserer Kultur funktioniert aber auch die Sicherheit in der praktischen Handhabung lernt Ihr in meinem Kurs.

 

Back to Basics – Eltern lernen im Kurs wieder die Signale des Kindes zu entschlüsseln

Bei der Windelfrei-Methode gehen die Eltern liebevoll auf den Schrei des Babys (s. R.H. Largo: Babyjahre) vor der Ausscheidung ein und geben diesem die Möglichkeit sich zu entleeren ohne sich selbst zu beschmutzen (abhalten). Kein Tier liegt freiwillig in seinen Exkrementen – auch wir Erwachsene nicht. Warum sollten sich also unsere Babys darin wohl fühlen? Die Natur hat diesen typischen Schrei sozusagen als Vorwarnung eingebaut. Darauf basiert EC (Elimination Communication), was in Deutschland unter dem Namen „Windelfrei“ bekannt wurde. Der Grundsatz der Methode ist es, das Kind wenn möglich über ein Gefäß oder eine Toilette abzuhalten oder Windeln bzw. Windeleinlagen (Stoffwindeln) zu verwenden, die sich nass anfühlen um das Körpergefühl für die Ausscheidung des Kindes beizubehalten. Windeln sind bei dieser Methode also keinesfalls verboten.

Die Methode kann sowohl bei Neugeborenen als auch noch bei Kindern bis zum Alter von ca. 18 Monaten begonnen werden.

Was sind die Inhalte des Kurses?

  • Warum und wie funktioniert EC/Windelfrei?
  • Aktueller Stand der Wissenschaft und Studien
  • Vorteile für das Kind, die Eltern und die Umwelt sowie den Geldbeutel
  • Signale und Eltern-Kind-Kommunikation
  • Umsetzung in der Praxis und im Alltag
  • Phasen der Windelfrei-Methode
  • Praktische Kleidung und Utensilien
  • Stoffwindeln und Wickelsysteme
  • Wie fange ich an? Was ist zu beachten?
  • Praktische Tipps und Tricks für den Alltag

Darüber hinaus erhaltet Ihr ein Handout, eine Email mit hilfreichen Links und vielen, vielen weiterführenden Informationen. Außerdem bekommt Ihr anschließend automatisch Information zu regelmäßigen Treffen/Netzwerken mit Gleichgesinnten und werdet in die Facebook Gruppe zum Austausch mit anderen Eltern aus Eurer Umgebung aufgenommen.

 

Für wen ist der einmalige Grundlagen-Kurs (Basiswissen) geeignet?

  • Schwangere und werdende Eltern
  • Eltern mit Kindern bis zum Alter von 4 Monaten (Typische Signale sind leicht zu erkennen.)
  • Eltern mit Kindern bis zum 1. Geburtstag des Kindes (Es ist noch nicht zu spät!)
  • Eltern mit Neugeborenen, die nach dem Öffnen der Windel ihr Geschäft verrichten
  • Eltern von Babys, die einen roten Popo oder Windeldermatitis haben
  • Familien, die Windelmüll reduzieren oder vermeiden möchten
  • Familien, die bedürfnisorientiert erziehen möchten (Attachment Parenting)

Der Kurs Windelfrei ist ein Einführungskurs (Basiswissen) und richtet sich an Schwangere und Eltern mit Babys bis zu einem Jahr bzw. maximal 18 Monaten.

Hier findest Du die nächsten Kurstermine, Preise und kannst Dich/Euch anmelden.